Sonntag, 9. Dezember 2018

9. Dezember 1918


Karl Wüst war bereits am 7. Oktober 1913 bei der Maschinengewehr-Kompagnie des Infanterie-Regi-ments „König Wilhelm I“ eingetreten, mit dem er am 2. August 1914 ins Feld zog. Er blieb während des gesamten Krieges bei der Kompagnie und wurde am 10. November 1918, einen Tag vor Beginn des Waffenstillstandes, durch ein Artillerie-Geschoß am Oberschenkel schwer verwundet.