Samstag, 21. Juli 2018

21. Juli 1918



„Was das ganze mit so emsigem Fleiß der Führung und so viel Schweiß der Truppe vorbereitete Unternehmen beiderseits Reims anbelangt, so war es mißglückt, weil ihm das Moment der Überraschung fehlte. General Foch hatte bedauerlicherweise, wie schon erwähnt, genaue Kenntnis der deutschen Heeresbefehle und konnte daraufhin seine Gegenmaßnahmen mit geradezu mathematischer Genauigkeit treffen. Unser Artillerie-feuer lag stundenlang bei größtem Munitionseinsatz auf leeren Stellungen, unsere Infanterie machte unter beträchtlichen Opfern einen Luftstoß und saß dann – man muß das Kind beim richtigen Namen nennen – in einer Falle.
Wir mußten in dieser mißlichen Lage noch einige Tage aushalten, wobei uns das feind-liche Feuer noch manchen wackeren Kämpfer erschlug.“

aus: „Das Infanterie-Regiment „Kaiser Friedrich, König von Preußen“ (7. Württ.) Nr. 125 im Weltkrieg 1914–1918“ׅ, Stuttgart 1923