Samstag, 19. Januar 2019

19. Januar 1919


Georg Blersch kam am 5. August 1914 zur 4 Kompagnie des Infanterie-Regiments 120. Nach seiner dritten Verwundung durch einen Infanterie-Schuß in den Oberarm am 12. August 1915 in den Argonnen wurde er nach Behandlung in mehreren Lazaretten am 21. Juni 1916 dem Ersatz-Bataillon des Infanterie-Regiments 120 zugewiesen. Laut Stammrolle der 3. Ersatz-Kompagnie rückte er am 23. August 1916 wieder zum Feldregiment an die Front aus. Sein weiteres Schicksal und die Todesursache konnte nicht festgestellt werden. Nach dem Gefallenen-Ehrenmal in Dettingen ist er am 19. Januar 1919 verstorben. 

Bild: Gefallenen-Ehrenmal in Dettingen bei Ehingen an der Donau