Sonntag, 1. Dezember 2019

1. Dezember 1919


Ernst Hummel wurde am 25. September 1915 als Landsturm-Rekrut zum Ersatz-Bataillon des Füsilier-Regiments eingezogen. Er kam am 1. Mai 1916 zum Feld-Regiment an die Front und nahm mit diesen an den Kämpfen in Mazedonien an der griechischen Grenze im Mai und Juni 1916 und ab Juli 1916 in der Österreichisch-Ungarischen Provinz Galizien teil. 
Ernst Hummel geriet am 5. September 1916 im Gefecht bei Zielona in russische Gefangenschaft. Auf Grund der nach der bolschewistischen Machtübernahme in weiten Teilen Rußlands stattfindenden Kämpfe konnten viele Kriegsgefangene nach dem Friedensschluß von Brest-Litowsk nicht in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. Ernst Hummel verstarb nach einer russischen Totenliste der Laza-rette in Omsk vom Juli 1920 am 1. Dezember 1919 im Lazarett I in Omsk infolge Krankheit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten