Mittwoch, 31. Juli 2019

31. Juli 1919


Die Regimentsgeschichte des Württembergischen Reserve-Infanterie-Regiments 121 enthält einen schönen Nachruf auf den ehemaligen Regimentskommandeur Oberst Josenhanß:

„Oberst Josenhanß war ein gerader, aufrichtiger Charakter, mit ernster Pflichterfüllung, der es gut mit seinen Soldaten meinte. Leider fehlte ihm die Gabe, dies zum Ausdruck zu bringen, so daß er meistens falsch beurteilt wurde. Schon damals ein kranker Mann, ist er am 31. Juli 1919 am Herzschlag gestorben.“


aus: „Das Württembergische Reserve-Inf.-Regiment Nr. 121 im Weltkrieg 1914–1918“ Stuttgart, 1922

Keine Kommentare:

Kommentar posten