Samstag, 9. November 2019

9. November 1919


Ernst Hirschburger wurde als gedienter Reservist am 4. August 1914 zum Ersatz-Bataillon des Infan-terie-Regiments 180 eingezogen und kam am 14. August 1914 zum Feldregiment an die Westfront. Er kämpfte während des gesamten Krieges unbeschadet in Flandern und Nordfrankreich und wurde nach Rückkehr in die Heimat am 8. Dezember 1918 infolge Demobilmachung aus dem Heeresdienst entlas-sen.
Ins Zivilleben zurückgekehrt erkrankte Ernst Hirschburger an den Folgen der Strapazen des Krieges und kam ins Garnisons-Lazarett nach Tübingen, wo er am 9. November 1919 verstarb.

Keine Kommentare:

Kommentar posten