Samstag, 1. Juni 2019

1. Juni 1919


Friedrich Späth wurde am 22. April 1915 zum Ersatz-Bataillon des Reserve-Infanterie-Regiments 246 eingezogen und kam am 13. Juni 1915 zum Reserve-Infanterie-Regiment 120 ins Feld, wo er am 2. April 1916 vor Verdun verwundet wurde. Nach seiner Wiederherstellung im Lazarett kam er am 21. Juli 1916 vom Ersatz-Bataillon des Reserve-Infanterie-Regiments 120 zum Infanterie-Regiment 413 an die Front in die Stellungskämpfe in Flandern. In der Schlacht bei Hooge geriet er am 7. Juni 1917 in englische Gefangenschaft, in der er an an Tuberkulose erkrankte. Er wurde am 17. September 1918 als Schwerkranker ausgetauscht, kam am 11. Oktober 1918 ins Reserve-Lazarett Überruh bei Isny im Allgäu. Er verstarb nach Mitteilung der Lungenheilanstalt Überruh am 1. Juni 1919 an tuberkuloser Hirnhautentzündung bei offener Lungentuberkulose.


Bilder: Hauptstaatsarchiv Stuttgart Bestand M 469 und M 590

Keine Kommentare:

Kommentar posten