Samstag, 12. September 2015

12. September 1915


„So sehr der Morgennebel im September bei Tage das Arbeiten außerhalb der Gräben begünstigte und hierzu herausforderte, so verhängnisvoll konnte dieser Umstand für die Besatzung werden, weil im Drange der Arbeit leicht der Zeitpunkt zum rechtzeitigen Indeckunggehen beim Verschwinden des Nebels versäumt wurde, was leider bemer-kenswerte Verluste zur Folge hatte.“


aus: „Das Württembergische Infanterie-Regiment Nr. 478 und seine Stammtruppen Brigade-Ersatz-Bataillone Nr. 51, 52, 53 und Ersatz-Infanterie-Regiment Nr. 51“, Stuttgart 1924

Keine Kommentare:

Kommentar posten