Dienstag, 13. Juni 2017

13. Juni 1917


„Von Anfang Juni ab läßt die Kampftätigkeit etwas nach und es kann jetzt daran gegangen werden, die in vorderster Linie besetzten Granattrichter durch Gräben unter-einander zu verbinden, Drahthindernisse einzubauen, Maschinengewehrnester mit gut flankierender Wirkung einzurichten, kurz alles tu tun, um die Stellung wieder in einen verteidigungsfähigen Zustand zu versetzen.
Vor unserer Front stehen von den Großkämpfen her noch verschiedene englische Tanks, die dem Angriff einen kräftigen Nachdruck verleihen und deren Bekämpfung jetzt ein neues Problem für uns geworden ist.“



aus: „Das Württ. Infanterie-Regiment Nr. 180 im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1921

Keine Kommentare:

Kommentar posten