Samstag, 17. Juni 2017

17. Juni 1917


„Im Juni blieb die Tätigkeit der feindlichen Artillerie und Flieger sehr rege. Namentlich die Reservestellungen erhielten häufig starkes Feuer; das Lager in der Waldschlenke südöstlich Aumenancourt le Petit wurde gelegentlich auch mit Bomben beworfen. Das gab der Division Veranlassung, nachdem auch an der Front offensichtlich eine Entspannung der Lage eingetreten war, vom 8. Juni ab das jeweilige Reservebataillon unseres Regiments nach Poilcourt, wo sich der Wohnstand der 61. Inf.-Brigade befand, zurückzuziehen. Im Hinblick auf die Erhaltung des Gesundheitszustandes bei der Mannschaft, die seit dem Abmarsch von Houdlicourt am 29. April keine Gelegenheit zu gründlicher Körperreinigung gehabt hatte, war diese Maßnahme sehr zu begrüßen.“


aus: „Das 8. Württembergische Infanterie-Regiment Nr. 126 „Großherzog Friedrich von Baden“ im Weltkrieg 1914-1918ׅ, Stuttgart 1929

Keine Kommentare:

Kommentar posten