Montag, 14. August 2017

14. August 1917


„Am 10. August setzte rege Fliegertätigkeit der Franzosen ein. Die am rechten Flügel befindliche 1. Kompagnie ließ sich durch die 2. ablösen, ebenso die 1. M. G.-Kom-pagnie durch die 2. M. G.-Kompagnie in vorderster Linie. 5 M. G. der 1. M. G.-Kom-pagnie lösten in Hagen-Süd ab. Der 12. August brachte eine sehr heftige Artillerie-beschießung der ganzen Stellung und der rückwärtigen Verbindungen und damit den Auftakt zur Abwehrschlacht bei Verdun. Am 13. und 14. wurde das Feuer so stark, daß der Angriff der Franzosen stündlich zu erwarten stand. Die noch verfügbaren 4 M. G. wurden vorne eingesetzt. Am 14. August steigerte sich das feindliche Artilleriefeuer aus allen Kalibern noch erheblich, ebenso wurde die ganze Stellung mit Gas belegt. An diesen Tagen fielen 14 Mann, 5 wurden verwundet und 3 trugen schwere Gasvergif-tungen davon.“


aus: „Landsturm vor! Der mobile württembergische Landsturm im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart, 1929

Keine Kommentare:

Kommentar posten