Sonntag, 4. Februar 2018

4. Februar 1918


Bericht der deutschen Obersten Heeresleitung:
„Der U-Bootkrieg im Februar
Im Monat Februar sind durch kriegerische Maßnahmen der Mittelmächte unter Hinzu-rechnung des in den bisherigen Monatsveröffentlichungen och nicht verrechneten Teils der vom Hilfskreuzer „Wolf“ erzielten erfolge insgesamt 680 000 Bruttoregistertonnen des für unsere Feinde nutzbaren Handelsschiffraums vernichtet worden. Damit beläuft sich das Gesamtergebnis der Vernichtung seit Beginn des uneingeschränkten U-Boot-krieges auf insgesamt 10 270 000 Bruttoregistertonnen. Durch die kriegerischen Maßnahmen der Mittelmächte ist der unseren Feinden zur Verfügung stehende Welt-handelsschiffraum seit Kriegsbeginn bis zum 31. Januar 1918 um rund 15 100 000 Bruttoregistertonnen verringert worden. Hiervon entfallen rund 9 400 000 Bruttore-gistertonnen auf die englische Handelsflotte.“


aus: „Kriegstagbuch aus Schwaben“, Stuttgart 1918

Keine Kommentare:

Kommentar posten