Freitag, 21. Dezember 2018

21. Dezember 1918


Das II. Bataillon des Württembergischen Fuß-Artillerie-Regiments Nr. 13 hatte Mitte Dezember 1918 von der Westfront kommend seinen Versammlungsraum in der preußischen Provinz Hessen-Nassau erreicht. Da mit einer Rückbeförderung per Bahn nicht vor Anfang Januar 1919 gerechnet werden konnte, wurden die älteren Jahrgänge vor Ort entlassen, um auf eigene Faust die Heimreise anzutreten. Konradin Kreutzer unterzeichnete am 21. Oktober 1918 seinen Entlassungsschein und verstarb am selben Abend in Kassel. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Bild: Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Bestand M 532

Keine Kommentare:

Kommentar posten