Donnerstag, 17. Januar 2019

17. Januar 1919


Ernst Knauß wurde am 7. August 1914 zum Infanterie-Regiment Nr. 124 eingezogen und bereits am 23. August 1914 wegen einer alten Bruchnarbe wieder entlassen. Erst am 16. April 1918 wurde Knauß erneut zum Ersatz-Bataillon des Infanterie-Regiments Nr. 127 wieder eingezogen und kam kurz vor Ende der Kampfhandlungen am 14. Oktober 1918 zur 7. Kompagnie des Infanterie-Regiments 125 ins Feld. Bereits fünf Tage später, am 19. Oktober 1918, wurde Knauß bei Missy vermißt. Die Vermißten-suche wurde am 14. Juni 1919 eingestellt, da Knauß bereits über en halbes Jahr vermißt wurde. Erst später stellte sich durch ein Schreiben des Roten Kreuzes heraus, daß Knauß bereits am 17. Januar 1919 an den Folgen seiner am 19. Oktober 1918 erhaltenen Verwundungen verstorben war.

Bilder: International Committee of the Red Cross (CH)


Keine Kommentare:

Kommentar posten