Donnerstag, 24. Januar 2019

24. Januar 1919


August Rottweiler war bereits am 5. November 1915 vom Infanterie-Regiment 121 als nicht mehr front-verwendungsfähig zum Ersatz-Bataillon versetzt worden, wo er als „garnisonsdienstfähig“ weiterhin sei-nen Militärdienst verrichtete. Am 9. Juni 1917 wieder an die Front zum Infanterie-Regiment 475 ver-setzt, wurde er am 27. Oktober 1918 am Oberschenkel schwer verwundet und kam ins Reserve-Lazarett Meiningen, in dem er am 24. Januar 1919 an den Folgen seiner Verwundung und hinzugetretener Blut-vergiftung verstarb.

Keine Kommentare:

Kommentar posten