Mittwoch, 30. Januar 2019

30. Januar 1919


Nikolaus Philipp wurde am 1. November 1918 in der Feuerstellung 800 Meter südwestlich Landreville durch ein Schrapnell an der Schläfe und am Oberschenkel schwer verwundet und geriet in ameri-kanische Gefangenschaft. Er verstarb nach Amputation des rechten Oberschenkels im amerikanischen Base Hospital Nr. 33 in Contrexéville.

Bild: Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Bestand M 529

Keine Kommentare:

Kommentar posten