Montag, 28. Januar 2019

28. Januar 1919


August Ohngemach kam am 4. Februar 1917 vom Ersatz-Bataillon des Reserve-Infanterie-Regiments 246 zum Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 248 an die Front. Er wurde am ersten Tag der alliierten Großoffensive 1918, am 8. August 1918, bei Morlancourt durch ein Artillerie-Geschoß schwer am Oberschenkel verwundet – mit Knochenbruch. Er starb ein knappes halbes Jahr später an den Folgen seiner Verwundung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten