Sonntag, 10. Februar 2019

10. Februar 1919


Otto Braun trat zu Kriegsbeginn als Kriegsfreiwilliger beim Württembergischen Reserve-Infanterie-Regiment 248 ein. Am 12. Oktober 1915 kam er zum Württembergischen Gebirgs-Regiment, bei dem er kurz vor Beginn des Waffenstillstandes am 6. November 1918 bei Vilosnes vermißt wurde und in amerikanische Gefangenschaft geraten war. Nach Angabe von zwei im Oktober 1919 aus amerikani-scher Gefangenschaft zurückgekehrten Kameraden war er dort zwischen dem 10. und 13. Februar 1919 an Lungenleiden verstorben. Die amtliche Todesbestätigung traf erst im November 1920 ein.

Bilder: Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Bestand M 494

Keine Kommentare:

Kommentar posten