Dienstag, 26. Februar 2019

26. Februar 1919


Ludwig Mauch machte seit 4. August 1914 bis zum Waffenstillstand sämtliche Fronteinsätze seiner Sanitäts-Kompagnie Nr. 2/XIII. (später Nr. 32) im Westen mit. Er erkrankte auf dem Rückmarsch schwer und kam am 29. November 1918 ins Kloster-Lazarett Montabaur, wurde jedoch sofort nach Rottweil ins Städtische Krankenhaus abgeschoben. Von dort am 1. Februar 1919 noch ins Bezirks-krankenhaus Rottweil verlegt, verstarb er am 26. Februar 1919.

Keine Kommentare:

Kommentar posten