Samstag, 10. Januar 2015

10. Januar 1915


„Schon am 10. Januar griff der Gegner, der sofort nach Eroberung des „Granathofes“ zu minieren begonnen hatte, an. Mittags 2.50 ging plötzlich eine Mine hoch und drei französische Kompagnien brachen zum Sturm vor. Unter schweren Verlusten brach er im Feuer der 10. Kompagnie und der daneben liegenden 8./Res.-Reg. 120 zusammen.“

aus: „Das Württembergische Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 119 im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1920

Keine Kommentare:

Kommentar posten