Montag, 3. August 2015

3. August 1915


„Um bei eigenem Vorgehen das feindliche Drahthindernis gefahrlos beseitigen zu können, wurde am 20. Mai 1915 nachts mit einer von Unteroffizier Katz konstruierten sogenannten Minenkatze ein  gelungener Versuch gemacht. Das französische Draht-hindernis wurde nach Patrouillenmeldungen auf 20 Meter völlig zerstört. Versuche mit Erdtorpedos (Erdbohrer mit Spitzenladung) wurden auch angestellt, aber wahrscheinlich nicht weiterverfolgt. Bei den nun die nächsten Monate hindurch stattfindenden Sprengungen nahmen unsere Truppen und Stellungen wenig Schaden. Sie hielten aber beide Teile voneinander ferne. Am 3. August 1915 wurde der Pionier Metzger leider durch eine eigene Sprengung verschüttet.“


aus: „Das Württembergische Pionier-Bataillon Nr. 13 im Weltkrieg 1914-1918“, Stuttgart 1927

Keine Kommentare:

Kommentar posten