Donnerstag, 6. August 2015

6. August 1915


„Keßler, Gebhard, Kaminfeger, Otmars Sohn, erhielt in Weingarten im Ers.-Bat. I.-Reg. 124 vom September 14 an, 20 jährig, seine Audbildung und rückte 5. 2. 15 zum Regi-ment nach Frankreich. Bald stand er in der 10. Komp. in Kämpfen, wo er zweimal an Fuß und Auge verletzt wurde. In den Argonnen in einer Sappe, wo schwarze Scharf-schützen gegenüberstanden, fiel er 6. 8. 15 durch Kopfschuß. Ein Gewehrgeschoß fuhr ihm in die Wange. Unteroffizier Gallauer von Ennetach, in dessen Korporalschaft K. stand, war dabei. Er ruht auf dem Regimentsfriedhof.“


aus „Das Eiserne Buch der Stadt Mengen“, Mengen 1924

Keine Kommentare:

Kommentar posten