Donnerstag, 14. Januar 2016

14. Januar 1916


„Friedrich Kübler aus Aalen, geboren 25. Februar 1893, Sohn  des verstorbenen Vorstandes der Mädchenmittelschule daselbst war 1907–11 Seminarist in Maulbronn und Blaubeuren. Am 21. Oktober 1911 trat er als Stiftsfux in die Verbindung ein. Er studierte Theologie. Sommersemester 1913 ging er auswärts nach Marburg, das Winter-semester 1913–14 verbrachte er in Berlin. Sommersemester 1914 war er wieder in Tübingen. Bei Kriegsausbruch als Freiwilliger zurückgewiesen, vollendete er seine Studien und legte im März 1915 seine erste Dienstprüfung ab. Kurz darauf gelang es ihm doch noch, Soldat zu werden (Inf.-Rgt. 180), aber schon nach wenigen Wochen mußte er wieder entlassen werden, da sein Herz den Anstrengungen des Dienstes nicht gewachsen war. An den Folge dieser Überanstrengung ist er dann am 14. Januar 1916 in Böblingen gestorben.“


aus: „Gedenkbuch der Tübinger Normannia für ihre Gefallenen“, Stuttgart, 1921

Keine Kommentare:

Kommentar posten