Freitag, 5. Februar 2016

5. Februar 1916


„Vor allem standen zum Schanzen die Rekrutenkompagnien zur Verfügung, deren kriegsmäßige Ausbildung hierdurch natürlich wesentlich geschädigt wurde, ferner das IV. Batl. Landw.-Inf.-Rgts. 75, das aber am 4. Dezember zu anderer Verwendung abbe-rufen wurde. Die Bremer Landwehrleute hatten seit April 1915 der 26. R. D. wertvolle Dienste geleistet. Sie hatten insbesondere die Feste Alt Württemberg geschaffen, wovon ein Modell der Kriegsausstellung in Stuttgart überwiesen wurde, das aber leider dort verschwunden ist. Zum Schanzen wurden ferner vorübergehend überwiesen zwei Bataillone des XVIII. A. K. von Schenck, III./115, II., später III./117.“


aus: „Die 26. (Württembergische) Reserve-Division im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1939

Keine Kommentare:

Kommentar posten