Dienstag, 25. April 2017

25. April 1917


„Wie schon erwähnt, herrschte bei der englischen Artillerie fortwährend rege Tätigkeit. Die Kompagnie verlor dadurch am 23. April den Pionier Pfitzer, der seiner Verwundung erlag, und am 25. April im Stand „Calais“ 10 Tote (Unteroffizier Faißt, Bosch, Gefr. Blumenstock, Fink Eugen, Pion. Fuchs, Weber, Kurz, Lohrmann, Stotz, Ziegler) und 3 Verwundete.
Auch die Werferstände wurden vielfach durch Artilleriefeuer beschädigt und zerstört, wodurch viele Wiederherstellungsarbeiten nötig wurden; auch zur Wiederherstellung zerstörter Straßen wurde die Kompagnie herangezogen. Zur Abwehr von Tanks wurden mit dem gezogenen leichten Minenwerfer verschiedentlich Versuche gemacht.“

aus: „Das Württembergische Pionier-Bataillon Nr. 13 im Weltkrieg 1914-1918“, Stuttgart 1927


Keine Kommentare:

Kommentar posten