Samstag, 24. November 2018

24. November 1918


Anton Schmid war bereits am 18. Dezember 1915 auf Grund einer Knieverletzung, die er sich am 9. Juli 1915 im Elsaß bei der 6. Kompagnie des Württembergischen Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 121 zugezogen hatte, als kriegsbeschädigt entlassen worden. Er wurde am 10. Februar 1916 wieder eingezo-gen und kam am 17. Mai 1916 zur 1. Kompagnie des Württembergischen Landwehr-Infanterie-Regi-ments Nr. 122 erneut an die Front.

Keine Kommentare:

Kommentar posten