Samstag, 4. April 2015

4. April 1915


„Am Sonntag, dem 4. April (Osterfest) stellten Patrouillen der 2. und 4. Komp. fest, daß mindestens 300 Franzosen ihre Stellung vorverlegt haben und befestigen. Die Brigade befiehlt daher Beunruhigungsfeuer durch einzelne Schützen und Schützengruppen auf die Arbeiten der Franzosen. Nachmittags geht das feindliche Artilleriefeuer auf unsere Stellungen weiter. Die 4. Komp. (Graf) erhält Unterstützung durch die 3. Komp. des Brigadeersatzbatl. 42. 8.30 Uhr versuchen die Franzosen einen Infanterieangriff gegen die Stellung der 1. und 2. Komp.“

aus: „Das Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 478 und seine Stammtruppen Brigade-Ersatz-Bataillone Nr. 51, 52, 53 und Ersatz-Infanterie-Regiment Nr. 51“, Stuttgart 1924

Keine Kommentare:

Kommentar posten