Montag, 6. April 2015

6. April 1915


„Häufig ist unsere Asperg-Höhe das Ziel der feindlichen Artillerie, die über weit mehr Munition zu verfügen scheint als die unserige. Am 6. April verursacht ein Volltreffer in einen dortigen Unterstand schmerzliche Verluste: 1 Toter, 4 Verwundete, darunter 2 Offiziere. Der tapfere Leutnant Frhr. v. Pechmann erlag im Laufe des Vormittags seiner schweren Verwundung; Leutnant Scheurlen (H.) kam mit leichter Verwundung davon.“

aus: „Das Grenadier-Regiment Königin Olga (1. Württ.) Nr. 119 im Weltkrieg 1914-1918“, Stuttgart 1927

Keine Kommentare:

Kommentar posten