Freitag, 27. April 2018

27. April 1918



„Am 27. April, 4 Uhr morgens, wurde auf die Nachricht hin, daß die Engländer Teile des Inf.-Reg. 478 zurückgedrängt haben, Angriffsbereitschaft eingenommen, die Unter-stützungen der beiden anderen Bataillone hinter deren linken Flügel geschoben, vom Bataillon in Reserve Sicherungen und Erkundungspatrouillen nach Südwesten hinter den rechten Flügel der vordersten Linie des Inf.-Reg. 478 entsendet. Tatsächlich hatten ohne Feuervorbereitung Australier das Inf.-Reg. 478 angegriffen und teilweise zurück-gedrängt. Das als Divisionsreserve bestimmte Bataillon des Füs.-Reg. 122 trat zum Gegenstoß an und brachte den Angriff, der auf den Abschnitt des Inf.-Reg. 479 nicht übergegriffen hatte, zum Stehen.
In der Nacht vom 27. zum 28. April wurden die noch im Abschnitt verbliebenen Teile des Reg. 479, das I. und II. Bataillon mit der 12. Kompagnie durch zwei Bataillone des bayrischen Ersatz-Inf.-Reg. 3 abgelöst. Die Ablösungen erfolgten ohne Störung.“

aus: „Das Württembergische Infanterie-Regiment Nr. 479“, Stuttgart 1923

Keine Kommentare:

Kommentar posten