Samstag, 21. Januar 2017

21. Januar 1917


„Wie der letzte Monat des Jahres 1916, so verlief auch der Januar 1917 in verhältnis-mäßiger Ruhe. Schon mit Rücksicht auf Boden und Witterung waren jetzt große Feind-angriffe unwahrscheinlich. Mit örtlichen Unternehmungen zur Feststellung unserer Kräfteverteilung mußte aber jederzeit gerechnet werden. Am Ende des Monats glaubte man aus der auffallenden Untätigkeit der feindlichen Artillerie auf größere Umgruppier-ungen bei ihr schließen zu müssen. Auffallend war die starke Zunahme der feindlichen Artillerie in und dicht südlich von Arras.“


aus: „Die 26. (Württembergische) Reserve-Division im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1939

Keine Kommentare:

Kommentar posten