Donnerstag, 26. Januar 2017

26. Januar 1917


„Diesen endlich immer größer werdenden Schrei nach Ablösung zu erfüllen, wurde Mitte Januar der Abschnitt des Grenadierregiments – es war der rechte der Division –  an die nebenliegende 26. I. D. abgegeben und in den Tagen des 14. – 16. Januars vom I. R. 125 übernommen. Dessen Kommandeur übernahm den Befehl am 17. früh und damit konnte sich das ganze Regiment in rückwärtigen Quartieren in Caudry versammeln. Regimentsstab und III. Bataillon waren in Caudry, II. in Bethencourt, I. in Caullery zufriedenstellend untergebracht. Allerdings gab es bei ungenügenden Heizvorrichtungen und mangelnden Feuerungsmitteln vor zunehmende Kälte kaum eine Rettung, so daß die Ruhe problematisch war.“


aus: „Die Ulmer Grenadiere an der Westfront“, Stuttgart 1920

Keine Kommentare:

Kommentar posten