Montag, 25. Juni 2018

25. Juni 1918



„Der Zustand der Stellungen war unbeschreiblich. In einem Chaos von Trichtern und Material standen die Geschütze; Bedienung und Munition in der Nähe in angedeuteten Unterständen. Der Munitionsersatz litt unter diesen Verhältnissen unter unendlichen Schwierigkeiten, war doch mit regelrechten Fahrzeugen hier nicht mehr durchzukom-men. Die Pferde wurden wieder wie in den Gebirgskämpfen der Vogesen zu Tragtieren, die Kanoniere schleppten in Trägerkolonnen die schwere Last. Ein unheimlicher Gast ging um: die Grippe, verbunden mit schweren Darmerkrankungen.“

aus: „Das Württembergische Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 26 im Weltkrieg 1914-1918“, Stuttgart 1929

Keine Kommentare:

Kommentar posten