Sonntag, 19. August 2018

19. August 1918



„Nach der Ablösung rückte das Regiment mit dem I. und III. Bataillon als Sicherheits-besatzung in die von Fontaine nach Soyécourt verlaufende Hauptwiderstandslinie II. Diese Linie deckte die Masse der Artillerie und bildete einen stets gefechtsbereiten Rückhalt für die Besatzung der östlich Proyart verlaufenden Front. Das II. Bataillon mußte auf höheren Befehl trotz wiederholten Einspruchs des Oberstleutnant von Alberti im Bayernwald dicht hinter der vordersten Linie verbleiben. Es unterstand als Divisions-reserve der 107. Division.
Fünf Tage lang, bis zum 22. August blieb die Front, abgesehen von dem üblichen star-ken Artilleriefeuer, ruhig.“

aus: „Das Füsilier-Regiment Kaiser Franz Joseph von Österreich, König von Ungarn (4. württ.) Nr. 122 im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1921

Keine Kommentare:

Kommentar posten