Freitag, 31. August 2018

31. August 1918



„Am 31. August setzte 6.15 Uhr vormittags starkes Trommelfeuer auf unsere Linien ein, das nach 7.40 Uhr im Abschnitt Hendecourt nachläßt, dagegen auf der Höhe südlich Riencourt, sowie südlich davon bis 9.30 Uhr in voller Stärke liegen bleibt. Der Feind greift links von uns an; im eigenen Abschnitt erfolgt keine Infanterietätigkeit.
Schon in der Nacht vom 30. zum 31. August sollte die 7. Kav.-Schützen-Division die 58. Inf.-Division ablösen und den Abschnitt Südrand Hendecourt – Ecoust übernehmen. Der Befehl war jedoch so spät eingetroffen, daß die Ablösung nicht mehr hatte erfolgen können. So erging um 6.15 Uhr nachmittags der Befehl, daß die Ablösung nun in der Nacht vom 31. August zum 1. September erfolgen solle. Der Abschnitt Hendecourt wurde von Truppen der Nachbardivision übernommen. Dragonerbataillon 26 wurde Bereitschaftsbataillon hinter dem Kürassierbataillon 5 und hatte die rückwärtigen Stel-lungen westlich und östlich Riencourt zu besetzen. Die 1. Eskadron kam als Nahtkom-mando zur Nachbardivision.
Die Ablösung in dem Grabengewirr, in der Dunkelheit und mit ungenügender Karte war ein Kunststück für sich, das aber doch bis 8 Uhr morgens ausgeführt war, freilich nach manchen Irrungen und Verirrungen.“

aus: „Dragoner-Regiment „König“ (2. Württ.) Nr. 26 im Weltkrieg 1914–1918“ Stuttgart, 1921

Keine Kommentare:

Kommentar posten