Mittwoch, 15. März 2017

15. März 1917


„Am 15. März mußte in unmittelbarer Nähe unserer Unterkunft ein deutscher Flieger notlanden. Gefreiter Mießner der 4. Eskadron wollte ihm zu Hilfe eilen. Als er eben das Flugzeug erreicht hatte, erfolgte eine Explosion des Benzintanks, die dem hilfsbereiten Gefreiten den ganzen Leib aufriß, so daß der Tod sofort eintrat. Die Eskadron verlor in Mießner, der sich beim Vormarsch im Jahre 1914 auf Patrouille ausgezeichnet hatte, einen allgemeinen beliebten und tapferen Kameraden. seine Beisetzung erfolgte in Menin.“

aus: „Das Ulanen-Regiment „König Karl“ (1. Württ.) im Weltkrieg 1914-1918“ Stuttgart, 1927


Keine Kommentare:

Kommentar posten