Dienstag, 30. Mai 2017

30. Mai 1917


„Am 30. Mai erfolgte eine Neueinteilung des ganzen Divisionsabschnitts. Das Regiment 127 übernahm den linken, Regiment 475 den mittleren und Regiment 476 den rechten Abschnitt. Das III. Bataillon des Regiments 475 löste in der Nacht vom 29./30. Mai alle im neuen Abschnitt noch stehenden Teile ab. Beim Vormarsch zu dieser Ablösung hatte das Bataillon großes Unglück. Beim Herabsteigen vom „Pionierberg“ zum „Westriegel“ setzte ein schwerer französischer Feuerüberfall ein. Ein Mann, der einen Sack mit Leuchtpatronen trug, wurde getroffen, und taghell wurde von den explodierenden Leuchtsignalen die marschierende Kolonne beleuchtet. Darauf nahm sie der Franzose unter rasendes Feuer. Schwere Verluste erlitten dabei die 9. und 12. Kompagnie.“

aus: „Das Württembergische Infanterie-Regiment Nr. 475 im Weltkrieg“, Stuttgart 1921


Keine Kommentare:

Kommentar posten