Dienstag, 5. September 2017

5. September 1917


„Nachdem am 4. September der ganze Divisionsabschnitt ohne sichtlichen Grund wiederum eingenebelt worden war, griff der Gegner am 5. abends 10 Uhr nach Trommelfeuer den linken Flügel des Regiments an und auf 150 m Entfernung tauchten im Schein der Leuchtkugeln stärkere englische Kräfte auf. Die 9. Kompagnie empfing sie entsprechend und im Salvenfeuer brach der Angriff zusammen. Von den Tapferen, die im Trommelfeuer sich duckend, als erste am Trichterrand standen, sobald der Tommy sich zeigte, sei der Gefreite Heinzelmann der 9. Kompagnie genannt, der mit seine Gruppe dem Engländer jedes Vorkommen verwehrte. Leider hat ein Volltreffer auch dieser Kompagnie an jenem Abend mehrere brave Grenadiere entrissen.“


aus: „Die Ulmer Grenadiere an der Westfront“, Stuttgart 1920

Keine Kommentare:

Kommentar posten