Freitag, 15. Mai 2015

15. Mai 1915


„Vom 17. April bis 17. Juni 1915 wurde die Kompagnie der 21. Reserve-Division im Abschnitt Massiges–Ville sur Tourbe zugeteilt und im Lager „Schwabenland“ südöstlich Challerange untergebracht. Dort mußte die stark vernachlässigte Haupt-kampfstellung in Ordnung gebracht werden. Am 15. Mai unternahm das Res.-Inf.-Regt. 87 einen Angriff auf Ville sur Tourbe, an dem die Züge Leutnant Keferstein und Offizierstellvertreter Pirra in erster Linie teilnahmen. Die Sturmtruppen drangen bis zur 3. französischen Linie vor, erhielten aber ungenügende Unterstützung, so daß der Sturm erfolglos blieb. Der Kompagnie kostete er leider 1 Offizier vermißt (Leutnant Keferstein), Offizierstellvertreter Pirra und 6 Mann tot, darunter Unteroff. Regenfuß, Gefr. Hinderer, Pion. Eitel, Honstetter, Heine, 25 Mann vermißt und 15 Verwundete. Nach dem Unternehmen mußte die eigene Linie wiederhergestellt und eine erste und zweite rückwärtige Stellung beschleunigt neu erbaut werden.“


aus: „Das Württembergische Pionier-Bataillon Nr. 13 im Weltkrieg 1914-1918“ Stuttgart, 1927

Keine Kommentare:

Kommentar posten