Montag, 10. Juli 2017

10. Juli 1917


„Zeitweise fiel kein Schuß am Tage. Unheimliche Ruhe! Und dann wieder ein Segen von Granaten und Minen auf einzelne Kompagnieabschnitte, ohne daß irgend eine Unternehmung folgte. Auch von unserer Seite aus wurde wenig geschossen. Als aber schließlich die Minen-Schießerei überhand nahm, wurde es zu dumm und wir bereiteten ein großes Vergeltungsschießen mit mehreren Hunderten von schweren und mittleren Minen, an dem sich auch die Artillerie beteiligen wollte, vor. Allnächtlich mußte ein Teil der Kompagnien Minen für diesen Zweck nach vorne tragen. Leider kam es nicht zur Ausführung, weil wir abgelöst wurden.“

aus: „Das Württembergische Reserve-Inf.-Regiment Nr. 248 im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1924


Keine Kommentare:

Kommentar posten