Sonntag, 30. Juli 2017

30. Juli 1917


Bericht der deutschen Obersten Heeresleitung:
Westlicher Kriegsschauplatz
„Die seit Monatsmitte in Flandern begonnene Artillerieschlacht steigerte sich von Tag zu Tag in bisher unerhörter Heftigkeit. Diesem Höchstmaß artilleristischer Massen-wirkung folgten am 28. Juli beiderseitige Vorstöße, die zu erbitterten Infanteriekämpfen führten. Gleichzeitig griffen am Damenweg drei französische Divisionen vergebens an. Den Vorstößen in Flandern folgten am 30. und 31. Juli ungeheure Massenangriffe des Feindes, wobei nur die Ortschaft Bixschoote verloren ging.“


aus: „Kriegstagbuch aus Schwaben“, Stuttgart 1917

Keine Kommentare:

Kommentar posten