Dienstag, 16. August 2016

16. August 1916


Fliegertod. Am 16. August stürzte unweit Mutlangen, am Rand des Spatzentanns, ein Flugzeug bei einer Übungsfahrt aus etwa 2900 Meter Höhe ab. Beide Insassen, der 22jährige Fliegerleutnant Kurt Lauffer aus Stuttgart und der 28jährige Gefreite Erwin Korndörfer aus Eßlingen blieben mit gräßlichen Verletzungen tot auf der Stelle. Inner-halb 1½ Jahren haben nun 4 Flieger in der Umgebung Gmünds das Leben verloren.“


aus: „Gmünd im Weltkrieg Chronik“, Schwäbisch Gmünd 1927

Keine Kommentare:

Kommentar posten